Kurierportrait Georg #429

Georg_2_s

Ich bin Georg – 429 – Dresdner Ureinwohner und im eigentlichen Arbeitsleben als Eisenbahner in ganz Deutschland unterwegs. Privat bin ich Vater zweier wundervoller Zwerge und in verschiedenen Bereichen ehrenamtlich tätig.
Was bedeutet es für dich als Fahrradkurier zu arbeiten?
Die Freiheit immer wieder neue Ding zu transportieren, wo Menschen der Meinung sind, dass das aber nur mit dem Auto möglich wäre. Auf der Straße kann man ähnlich, wie beim Klettern, sehr gut abschalten. Da zählt nur, wo muss ich als nächstes hin, wie ist dahin der beste Weg und wie komme ich ohne Absturz – äh umgefahren zu werden – dahin? Alles andere ist Nebensache. Man lernt als Kurier seine Stadt und die Umgebung aus einer ganz anderen Sichtweise neu kennen und kommt in Gegenden, die man 10, 20 Jahre, oder noch nie gesehen hat.